Juschi Seifried-Otte

Königsberg/ Ostpreußen geboren.

 

1973 Beginn der Malerei als Autodidaktin.

1975 folgten nach einem gewonnenen Wettbewerb bei Eisenmann in Böblingen Teilnahme in der Fernsehsendung  „Die Montagsmaler“. Bilder wurden als Preise vergeben. Durch immer zahlreicher werdende Ausstellung war es längst zum Beruf geworden.

Einzelausstellungen

Deutschland: Mainz, Hannover, Offenburg, Göppingen, Karlsruhe, Mönchengladbach, Frankfurt, Esslingen a/N., Osnabrück, Spielcasino Baden-Baden, München, Köln, Berlin usw.

Auslandsausstellungen

Bangkok, Deutsch Thailändische Messe, Helsinki, Finnland, Goethe-Institut Helsinki, Lund, Schweden, Morges Schweiz, Brüssel, Belgien, Paris, Frankreich, Zierigzee, Holland. Internationale Preise.

Zudem ab 1994 ständig vertreten in der Galerie Hell München.

Gruppenausstellungen:

Wanderausstellung der Staatsgalerie Stuttgart/ Baden-Württemberg. Galerie Mensch Hamburg, Charlotte und Holzinger München, Kühn, Köln, viele Jahre Morges, Schweiz. Musee DÀthenee, Genf, Paris, L`Àcademy des Beaux Arts, Florenz, Palazzo Vecchio, Metzgermuseum Böblingen.

Bücher:

Familienroman: Der rote Umschlag.

Kinderbuch: Emilia hat ein Geheimnis. Max und Franz und das fliegende Rad.

Fratzis Abenteuer mit der Feuerwehr. Comicbücher. Juschis Koch- und Backbuch.

Arbeitswelt Ungarn zweisprachig.

Bildband Föhr: Inselschätze.

 Illustrationen

und eigene Rezepte